Stüven Car Hifi, Navigation und KFZ-Alarmanlagen
2 minutes reading time (402 words)

Mazda Alarmanlage nachrüsten: Diebstähle häufen sich

Mazda Alarmanlage nachrüsten

Vor kurzem wurde der Lagebericht KFZ-Kriminalität des Bundeskriminalamtes (BKA) veröffentlicht. Dabei wurde deutlich, dass Fahrzeuge bestimmter Hersteller besonders stark betroffen sind und die Diebstahlquote deutlich ansteigend ist. Vor allem Autos der Marke Mazda sind von einem möglichen Diebstahl betroffen. Mazdas verzeichnen mit Abstand den höchsten Anstieg. Um mehr als 20 Prozent sind die Diebstähle bei Mazdas in die Höhe geschnellt. Ein wirklich sicheres Gefühl kommt bei den Besitzern wahrscheinlich nicht auf, schließlich muss man immer davon ausgehen, dass der eigene Mazda entwendet wird. Vor allem die SUV-Modelle Mazda CX3 und Mazda CX5 sind von den Diebstählen betroffen.

Quelle:BKA (KFZ-Kriminalität, Bundeslagebild 2017, Seite 5)

Warum ist Mazda so stark betroffen?
Nun zum einen werden die Autos von Mazda immer beliebter und schlagen sich im Preis-Leistungs-Vergleich zu den Premium-Herstellern hervorragend. Dementsprechend steigerten sich die Umsatzzahlen des japanischen Autoherstellers. Allerdings besitzen die beiden SUV-Modelle von Mazda eine erhebliche Sicherheitslücke und sind über das Keyless-Go-System besonders leicht zugänglich. Mazda dementiert diese Sicherheitslücke allerdings mit folgender Stellungnahme:

„...Mazda ist der Überzeugung, dass die aktuellen technischen Vorrichtungen gegen unerlaubten Zugang oder Entwendung seiner Fahrzeuge dem üblichen Stand der heutigen Technik entsprechen. Mazda ist natürlich bestrebt, gemeinsam mit den ermittelnden Behörden und den Zulieferern der technischen Sicherungssysteme den Schutz der Mazda Fahrzeuge gegen Entwendung weiter zu verbessern. Ein vollständiger Schutz gegen kriminelle Methoden zur Überwindung von Sicherheitssystemen und damit gegen Einbruch oder Diebstahl ist jedoch bei einem Automobil technisch nicht realisierbar..."

Das Fahrzeug gegen Einbruch und Diebstahl zu schützen ist allerdings sehr wohl möglich. Die Cobra Alarmanlage von Vodafone Automotive ist technisch auf dem neusten Stand und basiert auf einer 2-faktoriellen Wechselkodierung. Diese Wechselkodierung sorgt dafür, dass das Signal nicht abgefangen werden kann. Das bedeutet, dass das Fahrzeug nur in Verbindung mit der DriverCard (Fahreridentifikation) gestartet werden kann. Sollte jemand versuchen das Auto ohne diese DriverCard zu starten, dann wird automatisch der Vollalarm ausgelöst und die elektronische Wegfahrsperre aktiviert. Das Alarmsystem ist damit nicht zu überwinden, denn die Täter können das Auto auch nicht mit einem verlängerten Funksignal oder einem nachgemachten Schlüssel starten. Zusätzlich ist nach Empfehlung der Kriminalpolizei ein Radarmodul zur Innenraumüberwachung, ein GPS-Ortungssystem und ein Neigungssensor. Besitzer eines Neuwagens müssen sich zudem keine Gedanken über einen Garantieverlust machen. Denn die Alarmanlage von Vodafone Cobra ist bei allen Autoherstellern zertfiziert.

Wie die Cobra-Alarmanlage von Vodafone Automotive im Detail funktioniert und warum eine nachträgliche Aufrüstung einer Alarmanlage bei dem Mazda-CX3 und Mazda-CX5 sehen Sie hier in diesem Video:

 

 

BMW X5 Alarmanlage: Warum Ihre Fahrzeugeinrichtung...
Sicher im Wohnmobil: Alarmanlage als Einbruchschut...