Stüven Car Hifi, Navigation und KFZ-Alarmanlagen
2 minutes reading time (394 words)

BMW Alarmanlage nachrüsten ist wichtig: BMW-Diebstahlserie reißt nicht ab

BMW Alarmanlage nachrüsten_Einbruchsschutz

Für BMW-Fahrer ist es keine einfache Zeit, denn durch das Keyless-Go System der Fahrzeuge lassen sich diese immer einfacher von Autodieben entwenden. Eine werkseitige Alarmanlage hilft dagegen nicht, weil die Kriminellen das Signal des Fahrzeugschlüssels verlängern und das Auto daher ganz ohne Probleme öffnen können. Die Täter sind mit spezieller Technik ausgerüstet, mit der die „keyless-go"-Systeme zum Diebstahl genutzt werden können, ohne Schäden anzurichten oder Lärm zu machen. Aktuell kann man von einer richtigen BMW-Diebstahl-Serie sprechen, denn alleine in Paderborn sind letzte Woche drei Autos einem Diebstahl zum Opfer gefallen (https://www.nw.de/lokal/kreis_paderborn/paderborn/22193146_Wieder-drei-BMW-in-Paderborn-gestohlen.html)

Diebe fangen Signal des Autoschlüssels ab
In den meisten Fällen machen sich die Autodiebe das sogenannte „keyless-go-system" zu nutzen. „Keyless-go" ist bequem für den Autofahrer. Sobald sich der mit einem Minisender ausgestattete Fahrzeugschlüssel in der Nähe des Fahrzeugs befindet – meistens in der Jacken- oder Hosentaschen des Fahrers – entriegelt die Fahrzeugtechnik die Türen. Das Auto kann dann ohne Zündschlüssel mit einem Starttaster gestartet werden. Mit speziellen Geräten fangen Diebe das Signal des Autoschlüssels ab und verstärken es.

Wie kann man sich dagegen schützen? Viele BMW’s sind mit einer werkseitigen Alarmanlage ausgestattet. Diese reicht allerdings nicht aus, da sie keinen Alarm schlägt, wenn das Auto über das dazugehörige Signal geöffnet wird. Eine praktische Lösung ist daher die Vodafone Cobra Alarmanlage zum Nachrüsten. Speziell für gefährdete Fahrzeuge mit Keyless-Go-Systemen ist diese Alarmanlage entwickelt worden.

Cobra Alarmanlage verhindert den Diebstahl
Die Cobra Alarmanlage von Vodafone Automotive ist technisch auf dem neusten Stand und basiert auf einer 2-faktoriellen Wechselkodierung. Diese Wechselkodierung sorgt dafür, dass das Signal nicht abgefangen werden kann. Das bedeutet, dass das Fahrzeug nur in Verbindung mit der DriverCard (Fahreridentifikation) gestartet werden kann. Sollte jemand versuchen das Auto ohne diese DriverCard zu starten, dann wird automatisch der Vollalarm ausgelöst und die elektronische Wegfahrsperre aktiviert. Das Alarmsystem ist damit nicht zu überwinden, denn die Täter können das Auto auch nicht mit einem verlängerten Funksignal oder einem nachgemachten Schlüssel starten. Zusätzlich ist nach Empfehlung der Kriminalpolizei ein Radarmodul zur Innenraumüberwachung, ein GPS-Ortungssystem und ein Neigungssensor. Besitzer eines Neuwagens müssen sich zudem keine Gedanken über einen Garantieverlust machen. Denn die Alarmanlage von Vodafone Cobra ist bei allen Autoherstellern zertifiziert.

Wer nicht selbst von dieser Diebstahl-Serie betroffen sein will, kann mit einer Alarmanlage von Stüven KFZ Alarm einfach nachrüsten. Warum die Alarmanlage von Vodafone Cobra so sicher ist, zeigen wir in diesem Video mit einem BMW F10. Klickt rein!

Zahlreiche Wohnmobile gestohlen
BMW X5 Alarmanlage: Warum Ihre Fahrzeugeinrichtung...