Stüven Car Hifi, Navigation und KFZ-Alarmanlagen

Nicht nur Autos sind davon betroffen, sondern auch Wohnmobile werden immer öfters Opfer eines Einbruchs oder Diebstahls. Die werkseitig verbauten Sicherheitssysteme sind durch neuste Methoden wie Funkschlüssel-Hacking nicht mehr sicher. Oftmals steht man mit seinem Wohnmobil an einsamen Orten, um die Natur zu genießen oder das Wohnmobil steht auf einem abgelegenen Unterbringungsplatz und sind daher eine leichte Beute. Der Einbau einer Alarmanlage verringert das Risiko eines Einbruchs oder Diebstahls deutlich. Fahrzeuge mit einem Alarmsystem erregen bei einem Diebstahlversuch Aufmerksamkeit - für Diebe ein erheblicher Risikofaktor. Bei Stüven KFZ-Alarm sorgen wir dafür, dass Ihr Wohnmobil effektiv vor einem Einbruch geschützt wird.

Wie funktioniert eine Alarmanlage?
Die Cobra CAN-Bus Alarmanlage von Vodafone Automotive wurde speziell für die Verwendung in Wohnmobilen entwickelt. Sie wird an den CAN-Bus angeschlossen und überwacht die Original-Türen, die Motorhaube und den Innenraum, sodass bei einem Einbruchsversuch direkt lautstark Alarm ausgelöst wird. Wichtig ist, dass das Alarmsystem die Informationen nur mitliest um diese auszuwerten, jedoch keine eigenen Informationen auf den CAN-Bus schreibt. Das Schreiben auf den CAN-Bus kann zu Störungen der Fahrzeugelektronik führen.

Geschärft und entschärft wird das System ganz komfortabel über die serienmäßige Funkfernbedienung des Fahrzeugs. Der mitgelieferte Handsender wird zur zusätzlichen Funkfernbedienung und steuert nicht nur die Alarmanlage, sondern gleichzeitig auch die Zentralverriegelung des Fahrzeugs. Das ist von Vorteil, weil die meisten Wohnmobile in der Regel mit nur einer Funkfernbedienung ausgeliefert werden. In Gefahrensituationen kann über den Handsender außerdem ein Panikalarm ausgelöst werden.

Die einstellungsfreien Ultraschallsensoren sichern den Innenraum unsichtbar ab. Damit werden ebenfalls Bewegungen im rückwärtigen Bereich des Fahrzeugs überwacht und führen zu einer Alarmauslösung bei Einbrüchen über Aufbautüren, Fenster oder Heki. Selbstverständlich lässt sich die Innenraumüberwachung jederzeit komfortabel über einen Schalter deaktiviert. Dieser Einstellungsmodus empfiehlt sich vor allem nachts, wenn Sie im Fahrzeug schlafen und Türen sowie Klappen dennoch überwacht werden sollen.

Wie erfolgt der Einbau der Alarmanlage?
Der Einbau der Alarmanlage erfolgt schnell und unkompliziert, da Sirene und Steuergerät über Funkl kommunizieren und daher keine Leitungen vom Innenraum in den Motorraum verlegt werden müssen. Bei einem Fahrzeugwechsel kann die Alarmanlage ohne Porbleme wieder ausgebaut werden. Darüber hinaus besitzt die Funksirene eine integrierte Notstrombatterie, sodass beim Abklemmen der Stromversorgung oder bei einer Störung der Funkverbindung zwischen Sirene und Steuergerät lautstark Alarm ausgelöst wird.

Warum ist es sinnvoll sein Fahrzeug mit einer Alarmanlage nachzurüsten?

Nicht nur begehrte Autos sind davon betroffen, sondern auch vermeintlich günstige Autos werden immer öfters Opfer eines Autodiebstahls bzw. Autoteilediebstahls. Aufgrund gestiegener Fahrzeugwerte hat die durchschnittliche Einzelschadenssumme der betroffenen Fahrzeuge nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Die Täter sind in den häufigsten Fällen hoch qualifizierte, spezialisierte und in der Regel arbeitsteilig vorgehende Tätergruppen. Es gibt Auftraggeber, Hehler, Diebe und Fahrer. Hinzu kommen die Ausspäher, die Wohngebiete durchstreifenund registrieren, wo wertvolle Fahrzeuge abgestellt sind. Diese Informationen geben sie an die eigentlichen Diebe weiter, die technisch häufig so ausgerüstet sind, dass sie serienmäßige Sicherungseinrichtungen in vielen Fällen uberwinden können.

Um sich gegen einen Fahrzeugdiebstahl oder -einbruch zu schützen, empfiehlt die Polizei eine Vielzahl von Möglichkeiten. Da die serienmäßigen Sicherungseinrichtungen für professionelle Autodiebe kein großes Problem darstellen, rät die Polizei dazu mit individuellen KFZ-Sicherungen nachzurüsten:

  • Gangschaltungssperre: Diese Sicherungsmöglichkeit gehört zu den mechanischen Wegfahrsperren, die fest imAuto montiert werden. Sie blockiert den Schalthebel und ist fur den täglichen Gebrauch gut geeignet. Die Schaltung ist somit vor unbefugtem Benutzen geschutzt und der Autodiebstahl dadurch erschwert.
  • Alarmanlage: Als sinnvolle Ergänzung zu mechanischen Sicherungsvorkehrungen kommen hier viele Möglichkeiten in Betracht – von der Kontakt- uber die Innenraum- bis zur Neigungsuberwachung.
  • GPS-Ortungssystem: Ortungssysteme gelten als wirksames Mittel zur Wiederauffindung von gestohlenen Kraftfahrzeugen und kommen heute in vielen Bereichen – z. B. in Baumaschinen, Lkw und Pkw – zum Einsatz. In Verbindung mit der Live-Ortung von Fahrzeugen wird auch oft eine Diebstahlschutzfunktion mit diversen Leistungsmöglichkeiten angeboten.

Ideal und sinnvoll ist laut Polizei die Kombination aller Möglichkeiten. Die Informationsbroschüre der Polizei zum Thema KFZ-Diebstahl können Sie hier nachlesen.

Bei Stüven KFZ-Alarm sorgen wir dafür, dass Ihr Auto effektiv vor einem Einbruch geschützt wird. Wir bieten für mehr als 500 Fahrzeuge individuelle Alarmsysteme an. Wählen Sie in der rechten Navigationsleiste erst Ihren Hersteller und dann das Fahrzeugmodell aus.

 

In der Mehrzahl unserer Nachbarländer wie gibt es Versicherungsanforderungen zur Absicherung von Fahrzeugen: Belgien (Assuralia), Niederlande (SCM), Luxemburg (Aca), Polen (PIMOT), Frankreich (SRA, CNPP). Gemessen am Fahrzeugbestand kommt es dort häufiger zu Einbrüchen und Diebstählen. Für die Versicherungen bedeutet das einen höheren wirtschaftlichen Schaden, die Nachrüstung eines Sicherheitssystems ist deshalb Pflicht. Ohne Sicherheitssystem bekommt man dort keinen Versicherungsschutz. Auch in Deutschland wird Fahrzeugdiebstahl- und Einbruch immer mehr zum Problem. Der Schadenaufwand ist enorm gestiegen und auch die Diebstahlzahlen sind ansteigend.

vodafone-cobra-CANBUS-alarmanlageDie Steuergeräte von modernen Fahrzeugen kommunizieren über den CAN-Bus. Dort laufen alle Informationen des Fahrzeuges zusammen. Die Vodafone Cobra CAN-Bus Alarmanlagen können schnell und einfach nachgerüstet werden. Sie werden an das CAN-Datennetzwerk angeschlossen und lesen alle Informationen mit. Beim unberechtigten Öffnen einer Klappe oder Tür wird ein Alarm ausgelöst.