Stüven Car Hifi, Navigation und KFZ-Alarmanlagen

Nicht nur Autos sind davon betroffen, sondern auch Wohnmobile werden immer öfters Opfer eines Einbruchs oder Diebstahls. Die werkseitig verbauten Sicherheitssysteme sind durch neuste Methoden wie Funkschlüssel-Hacking nicht mehr sicher. Oftmals steht man mit seinem Wohnmobil an einsamen Orten, um die Natur zu genießen oder das Wohnmobil steht auf einem abgelegenen Unterbringungsplatz und sind daher eine leichte Beute. Der Einbau einer Alarmanlage verringert das Risiko eines Einbruchs oder Diebstahls deutlich. Fahrzeuge mit einem Alarmsystem erregen bei einem Diebstahlversuch Aufmerksamkeit - für Diebe ein erheblicher Risikofaktor. Bei Stüven KFZ-Alarm sorgen wir dafür, dass Ihr Wohnmobil effektiv vor einem Einbruch geschützt wird.

Wie funktioniert eine Alarmanlage?
Die Cobra CAN-Bus Alarmanlage von Vodafone Automotive wurde speziell für die Verwendung in Wohnmobilen entwickelt. Sie wird an den CAN-Bus angeschlossen und überwacht die Original-Türen, die Motorhaube und den Innenraum, sodass bei einem Einbruchsversuch direkt lautstark Alarm ausgelöst wird. Wichtig ist, dass das Alarmsystem die Informationen nur mitliest um diese auszuwerten, jedoch keine eigenen Informationen auf den CAN-Bus schreibt. Das Schreiben auf den CAN-Bus kann zu Störungen der Fahrzeugelektronik führen.

Geschärft und entschärft wird das System ganz komfortabel über die serienmäßige Funkfernbedienung des Fahrzeugs. Der mitgelieferte Handsender wird zur zusätzlichen Funkfernbedienung und steuert nicht nur die Alarmanlage, sondern gleichzeitig auch die Zentralverriegelung des Fahrzeugs. Das ist von Vorteil, weil die meisten Wohnmobile in der Regel mit nur einer Funkfernbedienung ausgeliefert werden. In Gefahrensituationen kann über den Handsender außerdem ein Panikalarm ausgelöst werden.

Die einstellungsfreien Ultraschallsensoren sichern den Innenraum unsichtbar ab. Damit werden ebenfalls Bewegungen im rückwärtigen Bereich des Fahrzeugs überwacht und führen zu einer Alarmauslösung bei Einbrüchen über Aufbautüren, Fenster oder Heki. Selbstverständlich lässt sich die Innenraumüberwachung jederzeit komfortabel über einen Schalter deaktiviert. Dieser Einstellungsmodus empfiehlt sich vor allem nachts, wenn Sie im Fahrzeug schlafen und Türen sowie Klappen dennoch überwacht werden sollen.

Wie erfolgt der Einbau der Alarmanlage?
Der Einbau der Alarmanlage erfolgt schnell und unkompliziert, da Sirene und Steuergerät über Funkl kommunizieren und daher keine Leitungen vom Innenraum in den Motorraum verlegt werden müssen. Bei einem Fahrzeugwechsel kann die Alarmanlage ohne Porbleme wieder ausgebaut werden. Darüber hinaus besitzt die Funksirene eine integrierte Notstrombatterie, sodass beim Abklemmen der Stromversorgung oder bei einer Störung der Funkverbindung zwischen Sirene und Steuergerät lautstark Alarm ausgelöst wird.